Online-Recht

Wir unterstützen Sie rechtlich beim Absatz Ihrer Produkte (Waren oder Dienstleistungen) unter Zuhilfenahme von elektronischen Fernabsatzmedien (insbesondere Telemediendienste, d. h. in der Regel Online-Shops bzw. Portale). Sei dies im Bereich „Business-to-Business“ (b2b) und/oder „Business-to-Consumer“ (b2c): Wir identifizieren für Sie die jeweiligen gesetzlichen Rahmenbedingungen insbesondere unter Berücksichtigung zivilrechtlicher Fernabsatzbestimmungen, des Telemedien- sowie des Telekommunikationsrechts. Basierend hierauf erstellen wir für Sie z. B. geeignete Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), Kunden- bzw. Verbraucherinformationen, etwaig erforderliche Widerrufsbelehrungen (oder Erklärungen zu deren Ausnahmen). Wir sorgen je nach Einzelfall auch für die richtigen Datenschutzerklärungen (wenn Sie z. B. Google Analytics o. ä. verwenden) und rechtskonformen Abläufe (z. B. im Hinblick auf die Gefahren beim Double-Opt-in-Verfahren bei Newsletter).

Wir kennen die Probleme und besonderen Interessen der Unternehmen, die auf Netztechnologien zum Produktabsatz zurückgreifen wollen (und müssen). Basierend hierauf finden wir rechtskonforme Lösungen zu allen Fragen der Content Distribution, der Produkt- oder Unternehmenskommunikation sowie zum Produktabsatz auf digitalen Plattformen.